SCHILDDRÜSE KNOTEN / STRUMA

SCHILDDRÜSENDIAGNOSTIK

FOKUS SCHILDDRÜSE

› Die Schilddrüse ist ein lebenswichtiges Organ, das für viele Stoffwechselprozesse, hormonelle Abläufe und Regulierungen des Körpers eine entscheidende Rolle spielt. In unserer Ordination betreuen wir Patient/innen, die aufgrund funktioneller Einschränkungen des Organs oder Krankheit eine besondere Behandlung und medikamentöse Einstellung benötigen.

 

UNSERE SCHWERPUNKTBEREICHE

› SCHILDDRÜSENÜBERFUNKTION

› SCHILDDRÜSENUNTERFUNKTION

› STRUMA | KNOTEN

› MORBUS BASEDOW

› MORBUS HASHIMOTO

› SCHILDDRÜSENKREBS

› SCHILDDRÜSE UND SCHWANGERSCHAFT

Ihre Schilddrüsenordination in Mödling

STRUMA | KNOTEN

ERKLÄRUNG 

 Als Struma bezeichnet man eine vergrößerte, in der Form veränderte Schilddrüse. Umgangssprachlich wird ein Struma auch als Kropf bezeichnet. Eine der häufigsten Ursachen für die Entstehung von Strumen sind Jod- oder Eisenmangel zu nennen.

SYMPTOME & FOLGEN

 

 Je nach Größe und Veränderung der Schilddrüse können Strumen und Knoten sicht- und tastbar sein. Auch kleine Veränderungen können mittels Ultraschalluntersuchung erkannt werden. Bei unbehandeltem Wachstum des Strumas spüren Betroffene nach einiger Zeit ein zunehmendes Enge- und Druckgefühl im Hals.

DIAGNOSE

STRUMA | KNOTEN

 Als erster Schritt dient eine ausführliche Anamnese. Durch Abtasten der Halsregion und Untersuchung der Haut sind weitere Rückschlüsse auf die aktuelle Gewebekonsistenz möglich. Eine Sonographie bzw. Ultraschalluntersuchung des Organs ist für eine sichere Diagnose unerlässlich. Als aufschlussreiches Diagnoseverfahren dient zusätzlich eine Blutuntersuchung. Etwaige Gewebeveränderungen müssen feinstofflich diagnostiziert werden, um die Bösartigkeit des Gewebes ausschließen zu können. 

Folgende Werte werden im Rahmen der Blutuntersuchung besonders betrachtet:

 TSH

 fT3

 fT4

 Autoantikörper

 Tumormarker

 

 

BEHANDLUNG

STRUMA | KNOTEN

 Die Therapie gestaltet sich sehr individuell nach Art und Größe der Gewebeveränderung. Bei Strumen durch Jodmangel kann das Jod medikamentös ersetzt werden. Ein operativer Eingriff oder eine Radiojodtherapie sind weitere mögliche Behandlungsverfahren, die in manchen Fällen notwendig sind.